Quad ATV
ATV
Die ersten ATVs (ATV= All Terrain Vehicle) waren dafür gedacht, Waldhütern, Förstern und Jägern ein Gefährt zur Verfügung zu stellen, mit dem sie schnell und bequem durch unwegsames, enges Gelände fahren konnten. Schnell zeigte sich, dass die Einsatzmöglichkeiten sich nicht auf den Wald beschränken mussten. In Weinbergen, in der Landwirtschaft oder auch im Bereich der Pferdezucht erwiesen sich ATVs als ideale und vor allem kostengünstige Nutzfahrzeuge im Vergleich mit teuren Geländewägen oder Traktoren. Ihr niedriges Gewicht (~300kg) und die breiten Reifen verhindern eine Beschädigung der Böden. Ein ATV hat z.B. einen wesentlich geringeren Bodendruck als der Huf eines Pferdes.
Weitere Vorteile der ATVs: Sie sind sehr wendig und mit max. 120cm Breite sehr schmal, zudem sind sie wartungsarm und für zwei Personen auch auf öffentlichen Straßen zugelassen. Ihre vergleichsweise hohe Nutzlast - selbst die kleinsten Modelle können bis zu drei Zentner laden - spricht ebenso für sie, wie die mittlerweile umfassende Auswahl an Zubehör (von den unterschiedlichsten Anhängern, über Schneeschippen bis hin zu Gewehrhalterungen und vielem mehr).
ATV
ATV
ATV

Klar, die Eigenschaften schnell, leicht, wendig, zugkräftig verleiten sehr schnell dazu, dass ATV nicht mehr nur als reines Nutzfahrzeug zu sehen, sondern den Spaß in den Vordergrund zu stellen. Ihr größter Vorteil ist dabei der, dass jeder mit Führerschein Klasse B ein ATV fahren darf. Und das Beste daran: Jeder ist nach einer kurzen Trainingsphase soweit, den Spaßcharakter für sich selbst voll auszukosten. Sehr schnell traut sich nach ein paar Testrunden jeder, mehr aus dem Gefährt rauszuholen. Im Vergleich mit Motorrädern, die bekanntlich einen eigenen Führerschein erfordern und viel sturzgefährdeter sind, oder mit Geländewägen, die zwar sicher, aber in ihrer Nutzung doch eher langweilig sind, versprechen ATVs die ideale Mischung aus Spass und Abenteuer.


Quad
Wie schon erwähnt sind ATVs im eigentlichen Sinne Nutzfahrzeuge. Quads wiederum sind nur für zwei Dinge nützlich: Spass haben und Grenzen überschreiten!
Die grundlegenden technischen Daten stimmen mit denen eines ATVs überein und natürlich gibt es auch bei Quads unzählige Varianten in Sachen Motorstärke, PS-Zahl, Hubraum usw. Die wirklich schnellen Quads sind jedoch eindeutig im Bereich Motocross-Sport anzusiedeln. Sie erfordern ein überdurchschnittliches fahrerisches Können, entsprechende Ausrüstung und abgegrenzte Strecken und Fahrmöglichkeiten, um ihre ganze Kraft freisetzen und den Fahrer das ausgestoßene Adrenalin geniessen zu können.

Quad
Quad
Quad

Von 50ccm bis 800ccm ist für jeden Anspruch und jede Anforderung das Richtige dabei. Auf entsprechendem Renn- und Sportgelände gefahren sind Geschwindigkeiten von 140km/h und Sprünge bis zu fünf Metern Höhe und einigem mehr an Weite allerdings kein Problem mehr.